Nahrungsmittel Unverträglichkeits- Messung

Messung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten durch das Messgerät VitaloNUTRI® FA Prognos.
Der spanische Arzt, Professor Jesus Lozano hat in jahrelanger Forschungsarbeit insbersondere die Nahrungsmittelunverträglichkeit erforscht, die anders als Allergien, keine unmittelbaren Reaktionen des Immunsystems auslöst.

PROGNOS ist zertifiziert nach dem Medizinprodukterichtliniengesetz 92/93 EWG.

Nahrungsmittelgruppen, die in ProNutri digitalisiert sind:
- Proteine 
- Kohlenhydrate
- Gemüse
- Früchte
- Trockenfrüchte
- Fette und Öle
- Zuckerarten
- Alkoholische Getränke
- Verschiedenes

Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit/ Intoleranz?
Bei einer Nahrungsmittelintoleranz können bestimmte Lebensmittel/ Nahrungsmittel nicht verdaut werden. Das nötige Enzym (z.B. Laktase bei einer Laktoseintoleranz) ist im Körper entweder gar nicht, oder in zu geringer Menge
vorhanden. Folgen können Störungen im Magen-Darmstrakt sein. Die Bestandteile in der Nahrung können nicht mehr, oder nur ungenügend, aufgespalten werden. Es werden oft geringe Mengen des Nahrungsmittels vertragen (Ausnahme bildet die Glutenempfindlichkeit). Allergien werden meist im Laufe eines Lebens verschlimmert. Nahrungsmittelintoleranzen hingegen sind oft vorübergehend und verschwinden bei richtiger Behandlung wieder.
 

Symptome und Krankheitsbilder durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten:

Magen-Darm-Störungen

Dermatologische Prozesse

Neurologische Störungen

Atembeschwerden

Psychologische Störungen

Gewichtsprobleme

Wie wird gemessen?

ProNutri® hat die spezifischen Informationsmuster bzw. die Frequenzen von ca. 540 der in Mitteleuropa gebräuchlichsten Nahrungsmittel im System abgespeichert. Diese Nahrungsmittel sind in 33 Gruppen eingeteilt. Jeweils Nahrungsmittel mit einem ähnlichen Informationsmuster befinden sich in einer Gruppe. Über Kopfhörer erhält der Proband das jeweilige Frequenzspektrum eingespielt. Währenddessen wird auf bestimmten Akupunkturpunkten der Hautwiderstand gemessen. Erhält der Körper einen Reiz (in diesem Fall das Frequenzspektrum bestimmter Nahrungsmittel) reagiert er mit energetischer Veränderung, was über die Reaktion des Hautwiderstandes messbar ist. In übersichtlichen Graphiken wird die Verträglichkeit der Gruppen aufgezeigt: Unmissverständlich.

Der Test...

  • □  dauert ca. 1 Stunde

  • □  erfolgt ohne Blutabnahme, vollkommen schmerzlos und

  • □  wird sofort ausgewertet 

Vorbereitung für die Nahrungsmittelunverträglichkeitsaustestung:

  • Sie sollten entspannt und ausgeruht zur Messung kommen

  • die letzten 2 Stunden vor einer Messung nichts mehr essen,

    auf Suchtmittel (Alkohol, Nikotin etc.) und Medikamente,
    wenn möglich verzichten!!!

  • reichlich Wasser (stilles bzw. Leitungswasser!!!) trinken

  • vor der Messung die Hände gründlich reinigen

  • auf das Eincremen der Haut verzichten

  • Hörgeräte müssen während der Messung abgelegt

    werden

  • Schmuck, Brille, Uhr und sonstige Accessoires

    können am Körper bleiben. Falls sich die Reize

    auch sonst täglich an Ihrem Körper befinden.

  • Handelt es sich um eine Nachmessung, sollte die Tageszeit der Messung
    ungefähr mit der letzten Messung übereinstimmen.

Verfügbar ab April 2018!